Elektro-Sensibilität − Ursachen

In früheren Zeiten kannte man lediglich die Störzonen im Untergrund (Geopathie), die der menschlichen Gesundheit abträglich sind. In unserer modernen technischen Zivilisation ist es die exponentielle Zunahme einer Vielfalt von elektromagnetischen Feldern, die uns mit einem regelrechten Elektrosmog umgeben, der für viele Gesundheitsprobleme (mit)verantwortlich ist!

Es sind ja nicht nur die ganzen drahtlosen Funk-Technologien, durch die immer mehr elektromagnetische Felder entstehen - Alle diese Geräte und viele Andere müssen ja auch mit Strom versorgt werden - dies führt auch wieder zu elektrischen und magnetischen Feldern, die uns umgeben, und unser eigenes elektrisches Feld, das auf Gleichstrom (DC) basiert, ständig mit Wechselstrom (AC) stören.

Auch technisch entstandene elektrische und magnetische Gleichfelder werden oft als störend empfunden.

Hochfrequente Störfelder

27 MHz - 10 GHz (und höher)

Besonders diese hochfrequenten Felder sind wegen in der letzten Zeit mehr und mehr in die Kritik geraten.

Hier liegt das Problem zum einen in der starken Zunahme der Häufigkeit dieser Felder durch die immer mehr zunehmende Nutzung moderner, mobiler Kommunikations-Technologie. Zum anderen liegt es an den Grundlagen dieser Technik:

Sendemast

Um per Funk Informationen zu übertragen, müssen die Träger-Wellen mit der jeweiligen Basis-Frequenz moduliert, d.h. verändert werden, damit den Träger-Wellen die zu transportierende Information "aufgeladen" werden kann. Bei moderner Hochfrequenztechnik wird das Basis-Signal zusätzlich gepulst, um mit jedem "Puls" ein anderes digitales "Datenpaket" an einen anderen Empfänger transportieren zu können, so kann z.B. ein Mobilfunkmast mehrere Telefon-Gespräche gleichzeitig übermitteln.

Und gerade diese "gepulste" Strahlung wirkt sich besonders störend auf das elektrische Feld des Menschen aus, dies führt zu einer mehrfachen widernatürlichen Überlagerung der Schwingungen unseres eigenen elektrischen Feldes. Der Effekt ist in etwa der, als würde man sich vor mehreren defekten Mikrowellengeräten mit hoher Leck-Strahlung aufhalten, wobei jede in einem anderen Frequenzbereich abstrahlt...

Nicht umsonst dürfen Mikrowellen-Geräte erst nach einer Leckstrahl-Prüfung in den Verkauf gehen!

Und es ist ja nicht nur das elektrische Feld des Menschen, was gestört wird, sondern auch empfindliche Technik reagiert darauf. Deshalb ist die Handy-Nutzung in Krankenhäusern und Flugzeugen verboten!

Anbei eine Aufzählung der Verursacher:

  • Handys, Datenfunk (GSM, UMTS)   Funkmasten & Endgeräte
    Basisfrequenz 890 - 2600 MHz, Pulsung 217 - 1733 Hz
    Die Funkmasten verursachen starke gepulste Dauerstrahlung je nach Menge der übermittelten Telefonate und Datenpakete, die Endgeräte strahlen nur bei Betrieb, moderne Smartphones loggen sich aber ständig irgendwo ein und senden daher fast ununterbrochen...
  • Mobiles Internet (LTE 4G & 5G)   Funkmasten & Endgeräte
    Basisfrequenz 862 - 866 MHz und 1,9 - 2,17 GHz, 3,5 GHz - Pulsung 10 Hz
    Die Funkmasten verursachen starke gepulste Dauerstrahlung je nach Menge der übermittelten Datenpakete, die Endgeräte strahlen eigentlich nur bei Betrieb, moderne Smartphones loggen sich aber ständig irgendwo ein und senden daher fast ununterbrochen...
  • WLAN oder Wifi (Netzwerke)
    Basisfrequenz 2,4 - 5,7 GHz, Pulsung 10 Hz
    ständige im Alphawellenbereich gepulste Dauerstrahlung, Stärke steigt mit dem Datenverkehr
  • DECT (Schnurlostelefone, Babyfon)
    Basisfrequenz 1880 - 2480 MHz, Pulsung 100 Hz
    ständige Dauerstrahlung vor allem bei älteren DECT und Babyfon, bei neueren Geräten (ECO-DECT) nur noch während des Telefonats, bzw. während der Geräusch-Übertragung
  • Bluetooth (Computer-Zubehör, Freisprecheinrichtungen, Fubksteuerungen)   2,402 - 2,480 GHz
    hohe Strahlungswerte bei Betrieb, ansonsten mäßige Dauerstrahlung bei StandBy, dafür eher geringe Reichweite
  • Radio & TV-Sender  100 - 400 MHz
    harte Dauerstrahlung, starke Streuung & Reflexionen im Gelände, große Reichweite
  • Radar-Anlagen
    harte Dauerstrahlung im rotierenden Peilstrahl
  • Richtfunk 4GHz - 86 GHz
    harte Dauerstrahlung im Richtfunkstrahl

Niederfrequente Störfelder

10 Hz - 400 KHz

Hier muss man aus technischen Gründen zwischen elektrischen und magnetischen Feldern unterscheiden.

Sobald an einer Leitung eine Spannung anliegt, entsteht bereits ein elektrisches Feld - auch wenn noch gar kein Strom fließt! - Und sobald Strom fließt, entsteht auch ein magnetisches Feld!

Trafo

Bei den niederfrequenten Feldern ist es schlicht die jeweilige Feldstärke, sprich je mehr Strom durch läuft, umso größer ist die Stärke des störenden Feldes.

Alles, was Spulen enthält, wie Trafos oder Elektromotoren produziert Magnetfelder!

Stellen Sie sich mal direkt unter ein Hochspannungs-Leitung − Sie werden nach kurzer Zeit gerne wieder gehen!

Machen Sie doch mal folgenden Versuch: Nehmen Sie eine Leuchtstoffröhre an einem Ende in die Hand und halten das andere Ende Richtung Hochspannungs-Leitung. Sie werden es kaum glauben - die Leuchtstoffröhre beginnt zu leuchten!

Ähnlich verhält es sich bei Elektromotoren, z.B. in Haushaltsgeräten oder in der Nähe von "normalen" Stromleitungen (220V), über die eine große Last läuft. Man kann die Frequenz (50 - 60Hz) förmlich als "Brummen" spüren!

Auch der Aufenthalt in der Nähe von Wechselrichtern, starken Elektromotoren, Trafos für Halogenleuchten oder Energie-Sparlampen kann spürbar unangenehm sein.

Anbei eine Aufzählung der Verursacher:

  • Hochspannungsleitungen   50 - 60 Hz
    starkes elektrisches & magnetisches Dauerfeld
  • Oberleitungen (Bahn & Tram)   16 ²/₃ Hz
    Wegen des großen Abstandes zwischen Zuleitung (eigentliche Oberleitung) und Ableitung (Schienen) neben dem elektrischen ein besonders starkes magnetisches Feld. Felder bauen sich besonders stark auf, wenn ein Zug kommt. Über die Erdung der Schienen Ankoppelung an Hauselektrik möglich...
  • Elektromotoren (Maschinen), Haushaltsgeräte
    starke Magnet-Felder bei Betrieb
  • Wechselrichter von Photovoltaik-Anlagen
    starkes elektrisches Feld bei Betrieb (Sonneneinstrahlung)
  • Energie-Sparlampen
    Vorschaltgeräte im Sockel verursachen auch im Ruhezustand, wenn Geräte nur an der Stromleitung sind, starkes elektromagnetisches Feld (20 -70 Hz) über den Richtwerten der TCO-Norm (Verordnung für Bildschirm-Arbeitsplätze), was sich auch in die rückwärtige Elektroinstallation störend auswirken kann.
  • Halogen-Leuchten
    durch den Trafo ebenfalls starkes magnetisches Feld sowohl bei Betrieb als auch im Ruhezustand, sowie Auswirkungen auf die rückwärtige Elektroinstallation. - Haben bei Messungen übrigens fest gestellt, dass moderne elektronische Netzteile von Halogen-Lampen auch noch ein starkes hochfrequentes Feld abstrahlen...
  • Stecker-Netzteile
    Enthalten einen Mini-Trafo - durch die 1. Spule fließt immer Strom, sobald das Netzteil eingesteckt ist und erzeugt sowohl ein elektrisches als auch ein magnetisches Feld!
  • Heizdecken, E-Herd, Elektroheizungen
    Aufgrund der Abstände zwischen Zu - und Ableitung (anders kann man elektrisch keine Hitze erzeugen), neben dem elektrischen Feld starkes Magnetfeld bei Betrieb
  • KFZ
    Durch die elektrische Zündung des Kraftstoffs im Ottomotor werden ebenfalls elektromagnetische Wechselfelder erzeugt. Bsp: Ein 4 Zylinder-Motor erzeugt bei 3000 U/Min ein Feld mit einer Frequenz von 100 Hz − Von dem, was die ganze Elektronik bei neuen Modellen veranstaltet, mal ganz zu schweigen...

Technische Gleichfelder

Magnetische Gleichfelder finden sich im Bereich von Dauermagneten. Hier wird lokal die Richtung des natürlichen Magnetfelds der Erde verzerrt. Man kann diese Magnetfeldabweichungen mit einem Kompass feststellen.

Kompass

Ein natürliches magnetisches Gleichfeld (das der Erde) ist für unsere Gesundheit wichtig und an dieses Feld haben wir uns im Lauf der Evolution angepasst. Viele Tiere, die große Wanderungen zurücklegen (Zugvögel, Wale etc.) nutzen dieses Feld, um sich zu orientieren.

Eisen und Stahl werden bei der Herstellung oftmals ungewollt magnetisiert, und die daraus gefertigten Bauteile verzerren dann am Einsatzort das natürliche Magnetfeld.

  • Bettgestelle aus Eisen, größere Metallteile im Bett
    gerade im Schlafbereich hat so etwas nichts zu suchen!
  • Federkernmatratzen
    die Spiralfedern in der Matratze...
  • Armierungen im Beton, Stahlträger
  • Magneten in Stereolautsprechern
  • Heizkörper

Orientierungslosigkeit

Elektrische Gleichfelder, auch Elektrostatik genannt. Hier sind es oftmals textile und synthetische Materialien, die sich aufgrund ihrer mangelnden Leitfähigkeit vor allem in trockener Raumluft und besonders durch Reibung (Laufen mit Gummisohlen), elektrostatisch aufladen.

Elektrostatik

Dies führt zum Einen dazu, das diese Materialien verstärkt Staub und andere Schwebstoffe anziehen, was für Allergiker problematisch werden kann, und das sich diese Materialien dann über den menschlichen Körper, z.B. beim Kontakt mit der Türklinke plötzlich entladen
- man bekommt "Eine gewischt"!

Des Weiteren wird dadurch die natürliche Ionisation der Raumluft behindert -> dicke Luft...

  • Teppichböden
  • Wolldecken
  • Vorhänge
  • Kleidung aus Synthetikfasern
  • Gummisohlen
  • Latexmatratzen
  • Fernseher, Monitore
  • Drucker, Kopierer

Müdigkeit, Schwindel, trockene Schleimhäute...

 

Geopathische Störzonen

Wer hat das nicht schon einmal in der Natur beobachtet: seltsam verdrehte und verkrüppelte Bäume, aber die Nachbarbäume wirken gesund und vital?!?

Geopathie Unsere Altvorderen wussten schon, dass es Störzonen im Untergrund gibt, die sich auf der Oberfläche auswirken im Siechtum von Pflanzen, Tieren und Menschen, die auf diesen Plätzen leben.

Hier spricht man dann von geopathischen Störzonen, die Erforschung dieser Zonen wird Radiästhesie oder auch Geopathie genannt. Auch wenn viele diese Thematik als esoterische Spinnerei abtun, so handelt es sich auch hier um klar nachweisbare elektromagnetische Erscheinungen, die sich störend im menschlichen Organismus auswirken. Man kann diese wie folgt aufgliedern:

Geologische Störzonen

Wasseradern:

sind unterirdische Wasserläufe, und durch Reibung des Wassers und der darin gelösten Elemente mit dem Untergrund entsteht eine ionisierende Strahlung. So wichtig Wasseradern für die Natur sind, so gefährlich sind diese bei hoher Ionisation!

allgemeine diffuse Beschwerden, Krampfadern, Schwellungen, Schweißausbrüche ...

Bruchlinien:

Durch Verschieben der verschiedenen Bodenschichten (jede enthält andere Metalle) durch tektonische Kräfte kommen unterschiedliche Schichten nebeneinander zu liegen, und so entsteht entlang dieser Bruchlinien aufgrund der Reaktion der unterschiedlichen Metalle miteinander ein "Batterie-Effekt" der ionisierende Strahlung erzeugt, des Weiteren können dort Gase wie Radon aus dem Boden austreten

Verwerfungen

Durch Ablagerungen unterschiedlichster Schichten übereinander (Eiszeiten, Überschwemmungen, Aufschüttungen etc) entsteht ebenfalls ein "Batterie-Effekt", der ionisierte Strahlung erzeugt.

Probleme mit Knochen und Gelenken, Rückenprobleme, Rheuma ...

Gitternetzlinien & Kreuzungen

Durch das Magnetfeld der Erde entstehen elektromagnetisch aufgeladene Streifen von ca. 30cm Breite, und zwar folgende:

  • Globalgitternetz (Hartmanngitter)
  • Currygitternetz
  • Benkergitter (10m Gitternetz)

Die Globalgitternetzlinien laufen in Nord-Süd Richtung, bzw. in Ost-West Richtung mit einem Abstand von ca. 2m - 2,5m (kann örtlich variieren).

Die Currygitternetzlinien dagegen laufen im 45° Winkel dazu in einem Abstand von ca. 3m (kann örtlich variieren).

Das Benkergitter läuft wie das Global (Hartmanngitter), aber in einem größeren Abstand, eben ca. 10m. Hier sind es nicht die Streifen, sondern die dadurch entstehenden Felder, die ähnlich wie ein Schachbrett, abwechselnd schwach elektrisch positiv bzw. negativ geladen sind

Diese Gitternetzlinien selber sind eigentlich gar nicht so belastend, gefährlich sind die jeweiligen Kreuzungspunkte, vor Allem, wenn noch eine geologische Störzone hinzukommt!

Zusammenhang mit Entwicklung von Krebs und degenerativen Zellveränderungen

 

Wieso spüren wir alle diese elektromagnetischen Felder(EMF), diesen Elektrosmog und diese Störzonen?

Wieso kann man sich gegen alle diese elektromagnetischen Felder(EMF)schützen?

Rat und Hilfe bei Elektrosensibilität vom Geobiologen